Heinrich-Peters-Haus

Das Heinrich-Peters-Haus wurde 1965 als Jugenheim eingeweiht und später Pfarrheim genannt.

Am 25.03.2012 wurde das Pfarrheim in einem kleinen Festakt, in Heinrich-Peters-Haus umbenannt.

Mit der Umbenennung in Heinrich-Peters-Haus soll, über den Tod von Msgr. Heinrich Peters hinaus, an sein positives Wirken in Eppendorf und die enge Verbundenheit mit seiner ehemaligen Gemeinde erinnert werden.

Das Heinrich-Peters-Haus ist heute Begegnungs- und Versammlungsstätte für Verbände sowie Einrichtungen und kann auch für private Veranstaltungen und Feiern gemietet werden.

Zur Erhaltung des Heinrich-Peters-Haus wurde ein Förderverein gegründet der geeignete Maßnahmen dazu unterstützt.

 

Hausmeisterin und Küsterin:

Roswita Wöhling

Telef.: 01786874511

Öffnungszeiten: Montag geschlossen